Aktuelles
problemlos anmelden
Bürgersinn e.V. Scheffelweg 8 88662 Überlingen
Interessante Links im Archiv
Startseite Startseite Aktuell Aktuell Wer sind wir Wer sind wir Projekte Projekte Aktionen Aktionen Gräben Gräben Galerie Galerie Archiv Archiv
Bürgersinn e.V.  Überlingen
An bedeutenden Fragen für die Zukunft Überlingens mitzuwirken, ist wichtiger denn je
25.11.2020
Bürger müssen weiter beteiligt werden seit einigen Jahren ist der „Leitfaden für neue Planungskultur“ (herausgegeben vom Staatsministerium B-W) bei Landesbehörden als verpflichtend eingeführt. Darauf bezieht sich Joachim Betten mit einem Schreiben an Oberbürgermeister Jan Zeitler: Seien Sie mutig und übernehmen Sie diesen Leitfaden als verbindlich, wie es schon einige Kommunen in B-W getan haben. Damit können Sie etwas gegen den Frust der Überlingen Bürger unternehmen, die sich bei zahlreichen Projekten ….. >>> Stellungnahme im „Hallo Ü“ Nr. 47 >>> Email an OB Jan Zeitler  >>> Artikel im Südkurier vom 24.11.2020
16.12.2020
16.12.2020
Offenlegung BPL „Nördlicher Amann 1. Teiländerung u. Erweiterung“ besser bekannt unter: Solarthermiekraftwerksanlage vom Stadtwerk am See Nachdem nun alle bauverwaltungsrechtlichen Dinge zwischen Investor, Bauverwaltung und Gemeinderat geklärt sind und der Gemeinderat mehrheitlich seine Zustimmung zu diesem städtebaulich äußerst fragwürdigen Projekt gegeben hat, geht das rechtmäßige Verfahren in die sog. „Offenlegung“. >>> lesen Sie hier den gesamten Bericht
Open Petition: „Wiedereinführung der Stangengerüst- Pflicht für nachhaltigen Wohnungsbau und Stadtentwicklung“ Wie Sie vielleicht bereits über den Südkurierartikel vom 07.12.2020 informiert wurden, haben sich mehrere Überlinger Bürgerinitiativen, die direkt oder indirekt von geplanten Baumaßnahmen betroffen sind (insbesondere die nach § 34 BauGB) und alle die sich dafür einsetzen, dass künftige Projekte sorgfältiger und schonender an die Umgebung angepasst werden können (somit auch der Bürgersinn), diese Petition verfasst und bitten um Ihre Unterstützung. Größenverhältnisse und Proportionen sollen besser sichtbar gemacht werden. Moderne 3D-Visionen allein, wie sie die Planer favorisieren, helfen den Bürgern nicht um die Baudimension realistisch zu beurteilen.   Wir möchten Sie bitten diese Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/wiedereinfuehrung- stangengeruest-pflicht-fuer-nachhaltigen-wohnungsbau-und- stadtentwicklung  tatkräftig zu unterstützen und für die weitere Verbreitung dieser Information sich einzusetzen. >>> lesen Sie hierzu den ausführlichen Bericht im Südkurier
Seite 1
Wollen Sie Mitglied des Bürgersinn-Überlingen e.V. werden Email:  info@buergersinn- ueberlingen.de
18.12.2020
Gehandhabtes Bauleitplanverfahren im Falle des Bebauungsplans Laserklinik Dr.Braun Viele Bürger haben Bedenken gegen den Bau der Klinik vorgebracht. Wir haben den Eindruck, aufgrund des Artikels im „HALLO Ü“ Nr. 50, daß die Beurteilung der Eingaben wohl kaum unvoreingenommen erfolgte. Der Bürgersinn e.V. schrieb deshalb an die Stadtplanung, den OB und die Gemeinderäte (Email). Unsere Meinung: Beim anstehenden Verfahren „Nördlicher Amann 1. Teiländerung“ muß die Stadtplanung genauer hinschauen. (siehe unseren Beitrag vom 16.12.2020)
20.01.2021
Forderungen nach Stangengerüsten für Neubauten   Ballons sollen Dimensionen illustrieren Mehrere Initiativen von Bürgern ließen an fünf Standorten in der Stadt große rote Ballons steigen, um die Dimensionen von konkreten Bauvorhaben oder bloßen Entwürfen sichtbar zu machen - von der Solartermieanlage unterhalb von Aufkirch bis zum Schloßpark an der Rauensteinstraße. Die Höhe der roten Punkte .... Bericht im Südkurier Eine Petition wurde gestartet: https://www.openpetition.de/petition/online/wiedereinfuehrung- stangengeruest-pflicht-fuer-nachhaltigen-wohnungsbau-und- stadtentwicklung
19.03.2021
Stadtplanung & Bürgersinn In seinem wunderbaren Nachruf auf unseren Joachim Betten auf unserer Homepage schreibt Hannes Ingerfurth, viele Jahre enger Begleiter und Pressesprecher im Bürgersinn e.V. vom öffentlichen Diskurs in einer organisierten Bürgerbeteiligung als Aktivposten einer emanzipierten Stadtgesellschaft, den Joachim Betten immer wieder vernehmlich einforderte. Er schreibt auch von der großen Anstrengung, die Geschicke des Vereins fortan zu lenken. Diese Anstrengung wollen und werden wir leisten. Mit den neuen Mitgliedern, die inzwischen dem Bürgersinn e.V. beigetreten sind, und die mit uns in den vergangenen Monaten äußerst aktiv und mit überzeugender Argumentation versucht haben, die unterschied- lichen, in Überlingen zum Teil umstrittenen Projekte in das Bewusstsein der gesamten Bürgerschaft zu rücken und zu kommentieren. >>> lesen Sie hier weiter (veröffentlicht auch im HALLO Ü, Nr.11) Ein Projekt, das von Joachim Betten mit großem Einsatz und Überzeugung mitentwickelt und auf den Weg gebracht wurde: www.ueberlinger-buergerallianz.de er hat uns den Auftrag gegeben, weitere Unterstützer für den Aufruf zum Leitbild und das Leitbild zu gewinnen.
Seit Henning von Jagow ab 2015 den Bürgersinn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr führen konnte, ist Joachim Betten mehr und mehr zum Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten des Bürgersinns geworden. Er war die Stimme des Vereins. Joachim Betten ist am 31.Januar 2021 verstorben. Nachruf
30.04.2021
Spielregeln der Kommunikation und des Verhältnisses zwischen Bürgern, Gemeinderat und Verwaltung  Die Kommunikation zwischen Stadtspitze, GR und Bürgern funktioniert nicht und die Aufregung in den Medien ist groß, wie auch der Südkurier am 16.4. im Kommentar von Stefan Hilser schreibt und empfiehlt, der Verwaltungsspitze Zettel an die Büro bzw. Rathaustür zu hängen, auf denen der Merksatz steht: >>> der ganze Artikel
Die Stadt gehört      den Bürgern !
07.05.2021
BRUNNEN IN ÜBERLINGEN AM BODENSEE Der Bürgersinn hat Fragen Gehören Trinkwasserbrunnen nicht zur Daseinsfürsorge, für die Stadt und Stadtwerk verantwortlich sind? Mögliche Antworten fanden wir in Nachbarstädten. Die Stadtverwaltung hat 24 von 34 Brunnen in der Kernstadt und in den Teilorten zeitweise oder komplett abgestellt ! Wieso werden solche Entscheidungen im stillen Verwaltungskämmerlein getroffen? >>> Annemarie Marocco-König für den Bürgersinn e.V. 
Danke, daß man noch einige Brunnen, Brunnen sein läßt !
10.05.2021
Gemeinderäte einfach abschaffen? Christoph Nix über den Mangel an demokratischer Kultur in unseren Rathäusern. Ausgerechnet dort, wo Politik uns am nächsten kommt, läuft die Sache schief: Der Konstanzer Jurist und Theatermann erklärt die Gründe... ... im Südkurier vom 8.5.2021
Aktuell Aktuell